Jun 042014
 

In diesem Frühjahr 2014 waren wir erstmals im Stande mittwochs nachmittags eine Frühfördergruppe für unsere zukünftigen Erstklässler anzubieten. Dort werden unsere zukünftigen Schulneulinge im Beisein Ihrer Eltern auf der Grundlage des Schulfähigkeitsprofils NRW insbesondere in den Bereichen Wahrnehmung und Motorik mit spielerischen Übungen durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau Schutte gefördert. Wir freuen uns, dass dieses Angebot auf breiter Front angenommen wird und hoffen damit einen positiven Schulstart der Kinder zu unterstützen.

 Posted by on 4. Juni 2014
Jun 042014
 

Nach souveränen Siegen in der Vorrunde und  Einzug in die 1. Zwischenrunde spielten wir im ersten Spiel gegen die KGS Windhorststraße trotz Feldüberlegenheit nur Unentschieden. Die Entscheidung über ein Weiterkommen musste dann im 2. Spiel fallen. Trotz massivem Dauerangriff mit zahlreichen Torchancen blieb es jedoch auch hier beim selben Ergebnis wie im ersten Spiel und so durften wir ohne ein Spiel verloren zu haben leider nicht in die 2. Zwischenrunde einziehen. Aber es war auf jeden Fall spannend und machte Spaß teilgenommen zu haben. Als Belohnung für unseren Einsatz hat uns unser Rektor schließlich noch zum A-Junioren-Bundesligaspiel zwischen dem WSV und Schalke 04 eingeladen. Hier seht Ihr in Kürze ein Foto unseres Teams 2014.

 Posted by on 4. Juni 2014
Jun 042014
 

Vom 5. bis 9. Mai 2014 fand unsere diesjährige Projektwoche statt. Am Samstag, dem 10.5., wurden dann im Rahmen des Frühlings-/Sommerfestes die Ergebnisse präsentiert. Die Befragung der Kinder unserer Schule zeigte als eindeutiges Ergebnis, dass ihnen die Projektgruppen, die währenddessen jahrgangsgemischt waren, riesigen Spaß gemacht haben. in Kürze folgen hier einige Bilder:

 

 Posted by on 4. Juni 2014
Feb 192014
 

Am Freitag, 14.02.2014 war die Klasse 4A von 9 bis 12 Uhr im BayLAb-Kinderlabor der Firma Bayer in Wuppertal. Die Kinder konnten in Gruppen an drei Stationen interessante Experimente zu folgen Themen durchführen:

Station 1 “Wärme und Kälte”: Temperatur / Noch kälter als Eis? / Was ist das denn – Trockeneis? / Super-cool!!

Station 2 “Stoffgemische”: Wie trennt man ein Sand-Eisenspäne-Kochsalz-Gemisch? / Dem schwarzen Filzstift auf der Spur

Station 3 “Farbstoffe”: Sauer/basisch – was ist das? Rotkohlsaft als Messinstrument

Aus Sicherheitsgründen mussten alle Kinder und Erwachsene einen Laborkittel und eine Schutzbrille tragen. Alle Kinder und auch die Erwachsenen fanden den Besuch sehr spannend.

        BayLAB4612 BayLAb3602

Unsere Forscher

Unsere Forscher

 Posted by on 19. Februar 2014
Feb 082014
 

Am Mittwoch, dem 4.2.2014, besuchte unsere 3A das Schulmuseum der Stadt Wuppertal, um dabei mitzumachen, wie Unterricht zu Zeiten des letzten deutschen Kaisers vor 100 Jahren aussah. Auf 2 Bildern seht Ihr, wie streng es damals zuging. Auf dem 3. seht Ihr die Erleichterung darüber, dass sie heute anders lernen und am 5.2. wieder in ihre jetzige Schule gehen dürfen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Schulmuseum Wuppertal

Im Schulmuseum Wuppertal

 

Im Schulmuseum Wuppertal

Im Schulmuseum Wuppertal

 Posted by on 8. Februar 2014
Jan 172014
 

SEBI – Selbst und Interesse – wie motiviert und freudvoll lernen die Kinder am Hombüchel?

Ein Projekt zum selbstständigen und selbstorientierten Lernen von Grundschulkindern inner- und außerhalb der Schule.

Leitung und MitarbeiterInnen (Wuppertal – School of Education / IfB):
Prof. Dr. Cornelia Gräsel
Stefanie Morgenroth

Leitung und MitarbeiterInnen (Wuppertal – Soziologie / FB G):
Prof. Dr. Doris Bühler-Niederberger
Dr. Alexandra König
Miriam Böttner
Aytüre Türkyilmaz

Projektbeschreibung

Wie sich Grundschulkinder inner- und außerhalb der Schule mit Lerngelegenheiten aktiv auseinander setzen und was bzw. wer sie dazu ermutigt, ist Thema eines gemeinsamen Forschungsprojekts der Soziologinnen Prof. Dr. Doris Bühler-Niederberger und Dr. Alexandra König sowie der Lehr-Lernforscherin Prof. Dr. Cornelia Gräsel. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt im Rahmen des Programms “Chancengerechtigkeit und Teilhabe. Sozialer Wandel und Strategien der Förderung” in den nächsten drei Jahren mit rund 500.000 Euro.

Drittmittelgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Von Mitarbeiterinnen der Universität Wuppertal wurde im Frühjahr 2012 (Klasse 2a+b)und 2013 (Klasse 3a+b)eine 2-stündige Befragung der Kinder durchgeführt.Hier die zwischenzeitliche Rückmeldung(Ergebnis der Befragung) der UNI im Wortlaut:

“Die Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule geben mit einem Mittelwert von 3,22 an, dass ihnen das Lernen in der Schule sehr viel Freude bereitet. Dies bedeutet, dass ihnen das Lernen richtig Spaß macht, in der Schule die Zeit wie im Flug vergeht und sie neugierig auf neue Unterrichtsthemen sind.
Die Schülerinnen und Schüler geben mit einem Mittelwert von 3,78 an, dass sie über eine sehr hohe Lernzielmotivation verfügen. Das bedeutet, dass sie so viel lernen möchten wie möglich und etwas lernen möchten, dass sie interessiert.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen hervorragenden Ergebnissen!

 Posted by on 17. Januar 2014
Nov 082013
 

Ausgestattet mit Bleicherkitteln folgten die Kinder der 3b der Stadtführerin auf den Spuren der Wuppertaler Textilindustrie. Im Historischen Museum wurden u.a. Wollkämme, Spinnräder, Webstühle besichtigt und lautstark erlebt, Gefühle bei der Kinderarbeit im Film nachempfunden und die Entwicklung der Wupperqualität im Laufe von Jahrhunderten beobachtet.
Während der Führung rund ums Historische Zentrum lernten sie Fabrikantensohn Friedrich Engels nicht nur als einen reichen, verwöhnten Wuppertaler kennen, sondern hörten auch, dass er sich für die hart arbeitenden, schlecht bezahlten Menschen einsetzte. Wo Tuffi aus der Schwebebahn sprang, können sie jetzt jedem zeigen, der es wissen möchte. Zum Abschluss der Tour wurden Färbeexperimente am Ufer des Regenbogenflusses und ein altes Spiel mit Murmeln durchgeführt.
Am Ende der Kinderstadtführung, organisiert durch die Wuppertal Touristik, waren alle total geschafft, aber glücklich.

Klasse Jetzt 4b- Stadtführung

Klasse 4b- Stadtführung

 Posted by on 8. November 2013
Okt 012013
 

Im Jahr 2013 fand unser traditioneller Martinszug über den Ölberg wieder statt und zwar am Donnerstag, dem 07.11.2013, um 17.30 Uhr von unserem Schulhof aus, wo wir uns zunächst gemeinsam trafen. Nach der Begrüßung sangen wir zusammen auf dem Schulhof Martinslieder und zogen anschließend mit unseren Laternen durch die Straßen.

 Posted by on 1. Oktober 2013
Sep 092013
 

Am Mittwoch, dem 2. Oktober 2013, war von 10.00 Uhr bis 11.35 Uhr unser Tag der Offenen Tür! Alle Eltern und Kinder, die im Sommer 2014 schulpflichtig werden, waren herzlich eingeladen, uns an diesem Tag zu besuchen.
Von 10h bis 10.45h konnten sich alle Interessenten den Unterricht in den Klassen anschauen und anschließend stand unser Schulleiter, Herr Arntz, für Informationen und Fragen zu und über Schule in unserer Mensa zur Verfügung.
Auch unsere Leitung des Offenen Ganztags, Frau Conrads, war anwesend und freute sich, Fragen beantworten zu dürfen.
Ein Abendtermin wurde nach mehreren Jahren Erfahrung nicht mehr angeboten, da dieser in der Vergangenheit nur sehr spärlich besucht war.
Interessanterweise stellen wir seit einigen Jahren fest, dass die Eltern, die uns an diesem Tag besuchen, alle begeistert sind und fast durchgängig bei uns anmelden. Es erstaunt uns jedoch, dass eine Reihe von Eltern, die aus unseren Nachbarkindertagesstätten zu uns kommen könnten, erst gar nicht erscheinen.
Das bedauern wir sehr, denn wir arbeiten nach denselben Lehrplänen, wie alle anderen Schulen in NRW und unsere internationale Kinderschar lebt und spielt in aller Regel freundlich und friedlich miteinander und lernt so Akzeptanz von Unterschiedlichkeit in ihrer offensten und nettesten Art und Weise.
Darüber hinaus ist anzumerken, dass die meisten Kinder, deren Eltern einen Migrationshintergrund haben, bereits bei uns geboren sind und viele recht gut bis sehr gut deutsch sprechen.
Wir Lehrkräfte glauben zusätzlich, eine besondere Professionalität darin entwickelt zu haben, erkennen und fördern zu können, wenn Schülerinnen und Schüler sprachliche Verständnis- und Formulierungsschwierigkeiten zeigen.
Vielleicht regt dieser Text dazu an, dass im nächsten Jahr mehr Kinder und Eltern bei uns erscheinen und sich am Tag der Offenen Tür ein noch positiveres Bild unserer Schule entwickelt.

 Posted by on 9. September 2013
Aug 262013
 

Bei der WSW- Mini- Bundesliga unseres Nachwuchsteams ging unsere Schulmannschaft für Greuther Fürth an den Start. Zwar scheiterte unser Team nach einem spannenden Spiel knapp im Achtelfinale, allerdings am späteren Turniersieger Hannover 96 (GS Kruppstraße).

Unser ;ini-Bundesliga-Nachwuchs 2013

Unser ;ini-Bundesliga-Nachwuchs 2013

 Posted by on 26. August 2013