Vertretungskonzept

 

Vorbemerkungen:
An unserer Schule gibt es ein Vertretungskonzept, das weitestgehend vermeiden soll, dass Unterricht ausfällt.

Die zwei Säulen unseres Konzepts:
Die Grundlage bilden zwei Pfeiler: 1. Aufteilung der SchülerInnen einer Klasse in festgelegter Zusammensetzung nach Liste auf eine andere Klasse und 2. das selbst gesteuerte Lernen dieser Kinder in den Aufteilungsstunden.
In jeder Klasse liegen für den Aufteilungsfall Arbeitsblätter zum selbst gesteuerten Lernen bereit, die die Schüler im Bedarfsfall in ihre Betreuungsklasse mitnehmen.
Für den Vertretungsfall stehen in jeder Klasse zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung. Immer dieselben Kinder gehen nach Aufteilungsplan in die immer gleiche Klasse, sodass sofort jeder weiß, wohin er/sie gehen muss.

Für jede Klasse übernimmt die Parallellehrkraft die Co-Klassenlehrerfunktion und kümmert sich ggfs. um die Aufteilung.